Struktureller Aufbau des Editors

Autorin: Nina Gerling

Die Oberfläche des Editors gliedert sich in drei Bereiche:

  1. Bedienelemente: Hier legen Sie Formatierungen fest, generieren Verlinkungen, binden Bilder ein, erstellen Tabellen uvm.
  2. Schreibbereich: Hier schreiben Sie den Text. Wenn Sie z. B. Bilder mithilfe der Bedienelemente des Rich Text Editors einbinden, werden diese ebenfalls hier sichtbar.
  3. Pfadanzeige: Hier sehen Sie, auf welchem HTML-Element im Schreibbereich der Cursor steht. Für Laien ist das aber nicht so relevant.

Hinweis

Ihr Administrator kann die Funktionen des Editors für Benutzergruppen individuell einschränken. Es kann deshalb sein, dass Sie wesentlich weniger Bedienelemente sehen bzw. Ihnen einige Funktionen des Editors nicht zur Verfügung stehen. Genauso kann der Administrator aber auch neue Funktionen hinzufügen, da es sich beim TinyMCE um eine eigenständige Software handelt für die es auch Erweiterungen gibt. Für diese Anleitung gehe ich von der Standarddarstellung in Contao aus.

Struktureller Aufbau des Rich Text Editors TinyMCE

Tastaturkürzel

Die Abschnitte des Rich Text Editors TinyMCE sind mit den folgenden Tastaturkürzeln vorbelegt:

  • Bedienelemente: Alt + Q
  • Schreibbereich: Alt + Z
  • Pfadanzeige: Alt + X

Zeilenumbruch erstellen

Im Contao-Forum und bei Schulungen kommt häufiger die Frage auf, wie man im Rich Text Editor einen ganz normalen Zeilenumbruch erstellt.

Die Antwort darauf ist einfach: Es funktioniert genauso, wie in den meisten bekannten Textverarbeitungsprogrammen – halten Sie die Umschalttaste-Taste gedrückt und betätigen Sie dann die Enter-Taste.

Von Word in den Rich Text Editor kopieren

Bei älteren Versionen des TinyMCE gab es massive Probleme, wenn Redakteure einfach Inhalte aus Word-Dateien in den Rich Text Editor kopierten. Für den Redakteur unsichtbar, wurden dabei sehr umfangreiche Programmteile aus Word übertragen, die schlimmstenfalls zu Abstürzen des Rich Text Editors führten.

Spätestens seit dem Release von Contao 2.9 gehört diese Sorge jedoch der Vergangenheit an, da darin die aktuelle TinyMCE-Version eingebunden wurde. Sie können nun beruhigt Texte direkt aus Word in den Editor kopieren.

Falls in der Word-Datei auch Bild- oder Multimedia-Material eingebunden ist, dürfen Sie dieses jedoch nicht einfach kopieren! Binden Sie diese Inhalte über die entsprechenden Funktionen bzw. Inhaltselemente wie gewohnt in Contao ein.