Einstellungen für den neuen Newsletter

Da Newsletter nach dem Datum sortiert werden, müssen Sie nicht ihre Position festlegen, sondern können gleich damit beginnen, den neuen Newsletter anzulegen.

Betreff

Pflichtfeld

Geben Sie hier den aussagekräftigen Betreff für den Newsletter ein.

Hinweis

Da es sich hierbei um die Betreffzeile handelt, die der Empfänger in seinem E-Mail-Programm sieht, sollten Sie etwas mehr Zeit für die Erstellung des Betreffs investieren. Beachten Sie die folgenden Tipps:

  • Wählen Sie aussagekräftige Stichworte im Betreff und setzen Sie die wichtigsten Informationen an den Anfang.
  • Schreiben Sie keinen zu langen Betreff, da er sonst in vielen E-Mail-Programmen gekürzt angezeigt wird. Sie sollten 50 Zeichen möglichst nicht überschreiten.
  • Vermeiden Sie den übermäßigen Einsatz von Rufzeichen oder durchgängig groß geschriebene Betreffzeilen.
  • Schreiben Sie einen interessanten Betreff – der Empfänger muss angeregt werden, den Newsletter überhaupt zu öffnen.

Newsletteralias

Mit dem Newsletteralias definieren Sie den abschließenden Teil der Internetadresse, mit der der Newsletter z. B. in einem Newsletter-Archiv im Browser aufgerufen werden kann.

Sie müssen den Alias nicht unbedingt selbst festlegen. Wenn Sie das Feld einfach leer lassen, generiert Contao automatisch einen passenden Newsletteralias basierend auf dem Betreff des Newsletters. In den meisten Fällen ist dieser absolut ausreichend.

Wenn Sie den Newsletteralias selbst festlegen möchten, dann müssen Sie die folgenden technischen Regeln beachten:

  • Für den Newsletteralias können Sie die 26 Buchstaben des Alphabets a-z, Zahlen 0-9, den Bindestrich - und den Unterstrich _ einsetzen. Nutzen Sie keine anderen Sonderzeichen (&, +, ...) und auch keine Umlaute (ä, ü, ö) bzw. Sonderbuchstaben (ß, é, â, ...).
  • Schreiben Sie den gesamten Newsletteralias klein.
  • Wenn Sie mehrere Worte nutzen, dann verbinden Sie diese mit Binde- oder Unterstrichen. Der Alias darf keine Leerzeichen enthalten!
  • Der Newsletteralias muss mit einem Buchstaben anfangen.

HTML-Inhalt

Hier können Sie den eigentlichen Inhalt des Newsletters im Rich Text Editor eingeben. Die Benutzung des Rich Text Editors wird in Kapitel, Der Rich Text Editor (TinyMCE), beschrieben.

Wenn das E-Mail-Programm des Empfängers das Anzeigen von HTML-Newslettern unterstützt, wird er den hier eingegebenen Inhalt sehen.

Achtung

Achten Sie darauf, dass Sie im Newsletter am Ende immer den Link zur Newsletter-Abmeldeseite auf Ihrer Webseite hinterlegen und die gesetzlich vorgeschriebenen Impressumsangaben angeben.

Text-Inhalt

Hier können Sie den Inhalt des Newsletters nochmal in einer reinen Textfassung unterbringen. So gehen Sie sicher, dass Empfänger den Inhalt des Newsletters auch dann sehen, wenn ihr E-Mail-Programm das Anzeigen von HTML-Newslettern nicht unterstützt.

Achtung

Achten Sie darauf, dass Sie im Newsletter am Ende immer den Link zur Newsletter-Abmeldeseite auf Ihrer Webseite hinterlegen und die gesetzlich vorgeschriebenen Impressumsangaben angeben.

Dateien anhängen

Mithilfe dieser Funktion können Sie mit dem Newsletter Dateien mitsenden.

Wenn Sie den Haken bei Dateien anhängen setzen, wird darunter die Datei-Auswahl für die Anlagen eingeblendet.

Achtung

Beachten Sie, dass der Newsletter mit angehängter Datei sehr viel wahrscheinlicher in einem Spamfilter hängen bleibt. Zudem belasten Sie den Server beim Versand sehr. Wenn Sie also unbedingt eine Datei mitsenden möchten, sollten Sie darauf achten, dass sie möglichst klein ist, einen üblichen Dateityp aufweist und auch möglichst »unauffällig« benannt ist.

Dateianhänge

Pflichtfeld, wenn der Haken bei Dateien hinzufügen gesetzt ist.

Hier legen Sie fest, welche Dateien als Newsletter-Anhang hinzugefügt werden sollen.

Falls die Dateien noch nicht im Dateisystem der Webseite hinterlegt sind, können Sie auf das Symbol  Dateimanager in einem Popup-Fenster öffnen rechts neben der Abschnittsüberschrift Anlagen klicken. So können Sie die Dateiverwaltung für das Hochladen der Dateien nutzen, ohne dabei den Eingabemodus des Newsletters zu verlassen. Die Benutzung der Dateiverwaltung wird in Kapitel, Die Dateiverwaltung, beschrieben.

Wenn die Dateien hingegen schon im Dateisystem der Webseite verfügbar sind, müssen Sie einen Haken bei Auswahl ändern setzen. Dadurch öffnet sich die Dateiansicht.

Dateianhang hinzufügen

Hinweis

Der für Sie sichtbare Inhalt des Dateisystems hängt von den Einstellungen ab, die der Administrator für Ihre Benutzergruppe eingestellt hat. Es kann daher sein, dass Sie nur ein paar Dateien sehen, oder aber viele Ordner, Unterordner und darin abgelegte Dateien.

Klicken Sie im Dateisystem auf die Symbole Bereich öffnen/Bereich schliessen vor den Ordnernamen. Dadurch klappt der Ordner auf und Sie können den darin hinterlegten Inhalt (weitere Ordner oder Dateien) sehen.

Wählen Sie die gewünschten Dateien aus, indem Sie jeweils in das quadratische Feld rechts neben dem Dateinamen klicken.

Dateien im Dateisystem auswählen

E-Mail-Template

Hier können Sie aus dem Ausklappfenster eine strukturelle Vorlage (Template) für den Newsletter auswählen. Standardmäßig steht nur die Option mail_default zur Verfügung, aber Ihr Administrator kann weitere Vorlagen anbieten.

Als Text senden

Setzen Sie einen Haken in die quadratische Box Als Text senden, wenn Sie möchten, dass der Newsletter als reine Text-E-Mail versandt wird. In diesem Fall können Sie dann das HTML-Inhalt-Feld natürlich leer lassen. Falls Sie das HTML-Inhalt-Feld trotzdem befüllt haben, ignoriert Contao es beim Newsletter-Versand.

Absendername

Geben Sie hier den Namen ein, der im E-Mail-Programm der Abonnenten als Absender des Newsletters stehen soll.

Absenderadresse

Geben Sie hier die E-Mail-Adresse des Absenders ein. Sie können das Feld auch leer lassen, da es dann automatisch mit der E-Mail-Adresse des Administrators ersetzt wird.