Einleitung

Autorin: Nina Gerling

In der Vergangenheit wurde mir oft die Frage gestellt: »Wie kommt man bloß auf die Idee, ein Handbuch speziell für Redakteure zu schreiben?«

Für mich lautete die Frage hingegen immer: »Weshalb gibt es für ein so gutes Open Source CMS noch kein Handbuch für Redakteure?«

Wenn man sich die verschiedenen Content Management Systeme ansieht, fällt es sehr schnell auf, dass Redakteure beim Dokumentationsmaterial stiefmütterlich behandelt werden. Es gibt auf dem Markt zwar unglaublich viele CMS-Anleitungen für Webmaster, Webdesigner und Programmierer, aber die Handbücher für Redakteure kann man an einer Hand abzählen.

Ich vermute, dass die meisten Leute denken, dass Redakteure nur eine kurze Schulung benötigen oder mit ein oder zwei Nebenkapiteln in einem Webmaster-Handbuch auskommen. Wenn ich dann jedoch mit Redakteuren spreche, wird es immer wieder klar: Die meisten Online-Redakteure kennen ihr Content Management System kaum und nutzen deshalb nur einen kleinen Anteil der Möglichkeiten. Wenn es ein Update für das CMS gibt, erfährt das mit Sicherheit nicht der Redakteur – geschweige denn, dass ihm jemand die spannenden Neuerungen vorstellt, die ihm jetzt eigentlich zur Verfügung stehen …

Sollte der Redakteur dann gar wegen Krankheit, Urlaub oder Elternzeit ausfallen, ist die Panik in der Firma groß. Wer soll das CMS während der Abwesenheit bedienen? Hatte noch jemand damals eine CMS-Schulung? Gibt es irgendwelche Anleitungen?