Artikel verwalten

Autorin: Nina Gerling

Nachdem Sie bereits die grundlegenden Seiten angelegt haben, lernen Sie in diesem Kapitel, wie Sie die Bereiche einer Seite strukturieren.

Wo Sie auf der Seite Inhalte hinterlegen können, hängt davon ab, welche Bereiche der Seite Ihr Administrator hierfür freigegeben hat. In diesen Bereichen können Sie Artikel anlegen, die dann wiederum mit Inhaltselementen befüllt werden.

Standardmäßig werden in Contao fünf Bereiche für Artikel angeboten:

  • Kopfzeile
  • Linke Spalte
  • Rechte Spalte
  • Hauptspalte
  • Fußzeile

Der Administrator kann einzelne Bereiche sperren oder auch völlig neue Bereiche hinzufügen. Schlussendlich hängt es also vom Aufbau des Webseiten-Layouts ab, in welchen Bereichen Sie als Redakteur agieren dürfen. Normalerweise können Sie aber mindestens in der Hauptspalte Inhalte anlegen und bearbeiten.

Wie bereits im Kapitel Struktureller Aufbau einer Contao-Seite beschrieben, können Sie sich eine Seite in Contao wie ein Regal vorstellen. Der Administrator weist Ihnen Regalabteile (Layout-Bereiche) zu, in die Sie Ihre Ordner (Artikel) stellen dürfen. Die Artikel sind in Contao Sammelhüllen für verschiedene Inhalte. So können Sie Inhalte z. B. thematisch in Artikeln gruppieren und mehrere Artikel pro Layout-Bereich erstellen.

Symbolgrafik für den Strukturaufbau

Hinweis

Ob Sie in einem Layout-Bereich nur einen oder mehrere Artikel anlegen, hängt von Ihren persönlichen Präferenzen und etwaigen Vorgaben durch den Administrator/Webdesigner ab. Ich lege bei einfachen Webseiten pro Layout-Bereich meist nur einen Artikel an, aber viele Kollegen bevorzugen aus Gründen der Übersichtlichkeit die Arbeitsweise mit mehreren Artikeln. Probieren Sie einfach beide Varianten aus und entscheiden Sie sich dann für die Art, die Ihnen am angenehmsten erscheint.

Bei Bedarf können Sie Artikel mit allen darin abgelegten Inhalten auch in einen anderen Layout-Bereich der Seite verschieben, deaktivieren oder löschen. Pro Layout-Bereich können Sie beliebig viele Artikel anlegen. Diese werden dann im jeweiligen Layout-Bereich untereinander ausgegeben, sofern sie nicht mit anderen Hilfsmitteln (CSS oder spezielle Module) anders platziert werden.